Ilverische Altrheinschlinge

Heute habe ich auf Grund eines Post in einer FB-Hundegruppe eine Tour an den Rhein in der Nähe von Meerbusch unternommen. Es wurde geschwärmt, dass die Hunde dort toll ans Wasser können und auch die Umgebung sehr schön ist. So habe ich mich aufgemacht.
Ich erwarte nie, dass ich mit Cindy ans Wasser kann, aber für Fußgänger ist es tatsächlich klasse. Es kommt dem Strandbad Lörrick sehr nahe, aber man muss nicht so weit laufen um ans Wasser zu kommen.
Direkt am Deich ist ein Parkplatz. Man muss nur den Apelter Weg bis zum Ende durchfahren. Ich kann mir vorstellen, dass es auch schon mal sehr voll dort sein kann, aber ich habe einen guten Parkplatz bekommen, auch so, dass ich gut aus- und einsteigen konnte.
Auf dem Deich selber ist allerdings Radfahrer-Alarm. Da braucht man nicht drüber nachzudenken, den Hund frei laufen zu lassen.
So bin ich zuerst in Richtung Rhein abgebogen, aber leider wurde der Weg für mich nachher zu schlecht. Auch hier: Fußgänger haben kein Problem!
Also wieder zurück, auf den breiten Weg, den sich Radler und Fussis teilen müssen. Und dann bin ich links abgebogen und war im Feld. Hier waren nur wenige Radfahrer und Cindy konnte laufen.
Wir haben eine schöne Runde bei grandiosem Wetter gedreht!
Sehr zu empfehlen! Vor allem für Wasserverrückte.

mehr lesen 0 Kommentare

Roermond, De Weerdt

Heute bin ich mit Töchterchen nach Roermond gefahren um dort am Wasser entlang zu rollen/gehen. Leider waren die Wege AM Wasser nur zu erreichen indem man auf das Gelände der Badeseen geht. Da waren dann aber Hunde verboten, zumindest zum Teil. So blieb uns nur der Weg drum rum, den wir uns aber mit Autos und Radfahrern teilen mussten. Das war nicht ganz das was wir uns erhofft hatten.
Die Landschaft ist wirklich klasse, aber Wanderwege, verkehrsberuhigt, sind leider keine dort.
Wir sind dann einmal um die Pfütze rum und haben uns auf dem Heimweg noch einen leckeren Streuselkuchen in der Lüttelforster Mühle gegönnt.
Hundi ist, was Freilauf angeht, heute nicht so auf ihre Kosten gekommen. Kann ja nicht immer klappen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wachtendonk

Dieses Mal ging es ins ca. 30 km entfernte Wachtendonk.
Ich hatte gelesen, dass es entlang der Niers einen Rundweg gibt, der auch für eingeschränkt mobile Mensc...hen gangbar ist. So haben Thompson und ich uns auf den Weg gemacht.
Geparkt haben wir an der Straße Schoelkensdyck. Der Panzer hat es souverän geschafft mich über Stock und Stein zu tragen. Es war guter Untergrund, etwas Schotter manchmal aber gut zu schaffen.
Es war eine schöne Tour, am Wegesrand gibt es Schautafeln, die interessante Dinge über die Umgebung erklären und es ist eine wirklich schöne Landschaft.
Die Niers war stak von Kanufahrern frequentiert, es war nicht zu warm und Cindy hatte auch Spaß.
Auch hier mussten wir einmal retour, weil der Weg an einem Zaun endete. So haben wir unseren Blinddarm auch in dieser Tour mit eingebaut.
mehr lesen 0 Kommentare

Hoppbruch/Trietenbroich

Vor dem großen Regen sind Cindy und ich nach Korschenbroich aufgebrochen um im Hoppbruch spazieren zu gehen.
Geparkt habe ich auf der Gustav-Heinemann-Str.
Die Wege sind gut befahrbar, bis auf ein Feldweg, den ich mit dem Panzer nicht geschafft hätte. Da musste ich umkehren, was auf der Route zu einem Blinddarm (im wahrsten Sinne des Wortes) geführt hat.
Es gab sogar kleine Planschstellen für Hundi. 5km bei dem Wetter sind für Cindeline vollkommen ausreichend, sie ist ja schließlich nicht mehr die Jüngste. Sie schien ganz froh zu sein als wir wieder am Auto waren.

mehr lesen 0 Kommentare

Pongser Feld und Stadtwald

Wir sind im Pongser Feld unterwegs gewesen und haben eine Schleife in den Stadtwald gedreht. Geparkt an der Preyerstraße.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neuss Uedesheim

Heute habe ich mal geschaut, wie es in Neuss-Uedesheim mit den Wegen und meinem Rolli bestellt ist.
Geparkt habe ich an der Kirche auf der Rheinfährstr., nähe Deichstr. Da ich ja etwas mehr Platz benötige um auszusteigen, war der dortige Behindi-Parkplatz super. Normal Gehende finden überall dort einen Parkplatz.
Man kann super am Rhein entlang rollen/gehen. Die Wege sind befestigt. Leider war es mir nicht möglich ans Wasser zu kommen, aber es gibt dort einen schönen kleinen ...Strand. Da könnten sicher auch die Hundis ein wenig planschen, auch wenn ich grade gelernt habe, dass man es im Rhein besser lassen sollte, weil es einfach zu gefährlich ist.
Naja, die Gefahr bestand bei mir nicht. ;-ö
Wir haben nur eine kleine Runde gedreht, denn es regnete immer mal, aber die lässt sich problemlos vergrößern, auch wenn sie natürlich nicht nur am Rhein entlang führt, wenn man den Weg, den man gekommen ist, nicht auch wieder zurück möchte. Aber hinter dem Deich ist Feld und Wiese, somit auch schönes Gassigeh-Gebiet.
Cindy hat es sehr gefallen dort.

mehr lesen 0 Kommentare

Lüttelforster Mühle

Heute waren Thompson, Hundi und ich an der Lüttelforster Mühle unterwegs. Entlang der Schwalm bei wundervollem Wetter gab es viel zu entdecken. Diese Tour hat mir sehr gut gefallen! Beim nächsten Mal geht es in die entgegen gesetzte Richtung.

mehr lesen 0 Kommentare

Im Neusser Feld

Heute waren wir in Neuss unterwegs. In der Nähe der Museumsinsel Hombroich.
In der Nähe von Neuss-Wehl habe ich einen Parkplatz an einem Gehöft gefunden, der es mir ermöglicht hat, mit meinem Lift auszusteigen. Ich denke, Menschen, die laufen können finden problemlos Parkplätze in der Umgebung.
Gefunden hatte ich den Ort als ich eine Karte mit Radweg-Strecken in und um Neuss gesucht habe.
Die Wege waren teilweise sehr glatt asphaltiert, oder halt mit etwas Schotter. Aber seh...r gut zu befahren.
Das für mich spannende ist immer, ob ich a) den Weg zum Auto zurück finde, und b) ob der Weg so gut bleibt oder ich irgendwann vor einem unüberwindbaren Hindernis stehe und alles wieder zurück rollen muss.
Nur weil es ein Radweg ist, heißt das ja noch nicht, dass er auch für den Panzer gemacht ist.
Aber auch diesmal hatte ich Glück. Da ich mit der Komoot-App unterwegs bin, kann ich immer mal nachschauen, wo ich herkomme und wo ich mich grade befinde. Und ein wenig Orientierung habe ich auch.
Die Museumsinsel habe ich nicht besucht, aber das können wir beim nächsten Mal machen.

Es war eine sehr schöne Tour bei tollem Sonnenschein und Wind, der aber nicht unangenehm kalt war. Sie war nicht überlaufen, immer mal ein paar Radler oder Leute mit Hund, sehr angenehm.
Da ich nun in etwa weiß, was sich hinter dem nächsten Baum befindet, werde ich beim nächsten Mal die Kreise etwas größer ziehen. Es gibt auf jeden Fall eine Menge Möglichkeiten, große oder kleinere Touren dort in die Umgebung zu machen.

Sehr empfehlenswert!

mehr lesen 0 Kommentare

Hauptfriedhof MG

Heute waren wir ganz in der Nähe unterwegs.
In der Nähe des Bunten Garten befindet sich eine Hundewiese. Sie ist über einen recht gut befahrbaren Weg zu erreichen.
Klar, es ruckelt, aber das tut es immer wenn wir auf was anderes als glattem Asphalt unterwegs sind. ;-)
Als ich das letzte Mal hier war, war ich noch recht gut mit dem Dreirad unterwegs. Nun, mit dem Panzer, kommen mir manche Steigungen steiler vor, aber geschafft hat er sie.
Nachdem wir das Feld durchquert habe...n, habe ich angenehm überrascht festgestellt, dass der Zugang zum Hauptfriedhof, der damals mehr ein Schleichweg durch einen kaputten Zaun war, nun geebnet wurde. Und der neue Zaun hat einen Durchgang bekommen. Super. So sind wir dort rein gefahren.
Leinenzwang, klar. Drum werde ich das nächste Mal eine Schleppleine mitnehmen, dann kann Cindy einen größeren Radius abschnüffeln. Ich bin kein Freund von Flexileinen.
Ich sehe Friedhöfe als Naherholungsgebiete. Sie sind wunderbar angelegt und strahlen Ruhe aus.
Grade auf diesem gibt es sehr schöne Grabstätten, alte Baumbestände und verwitterte Begrenzungsmauern.
Mir hat der Gang darüber sehr gefallen und ich werde ihn sicher nochmal wiederholen.
Nachdem wir ihn wieder verlassen haben, sind wir noch ein kleines Stück Richtung Bunter Garten gegangen, aber es war recht frisch und meine Beine sind eh immer tiefgefroren. So war es für diesmal gut.
Eine sehr schöne Tour.

mehr lesen 0 Kommentare

Beller Mühle

Heute sind Panzer, Bruno, Cindy und ich in meine ganz alte Heimat gefahren. Mönchengladbach-Odenkirchen. In Geistenbeck bin ich aufgewachsen und in der Beller Mühle habe ich im damals noch existierenden Freibad meine ersten Schwimmbewegungen gemacht, unterstützt mit Schwimmreifen und Flügel.
Als Kind bin ich mit meinen Eltern sehr oft dort spazieren gegangen und auch der Odenkirchener Friedhof ist mir sehr vertraut, fanden dort meine Großeltern und auch mein Vater ihre letzte Ruhestätte.
So habe ich mit Cindy eine Revival-Runde gedreht.

mehr lesen 0 Kommentare

Bungtwald

Heute waren wir im Bungtwald unterwegs. Hier sind unsere Haus- und Hof-Laufstrecken gewesen als wir in Lürrip gewohnt haben. Man konnte von dort aus hinlaufen. Heute ist es etwas zu weit und so hat uns Bruno hingebracht.
Er ist übrigens nun auch standesgemäß ausgestattet. Auf seinem Heck prangt mein Logo. :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Pongser Feld

War gestern mal wieder in der alten Heimat unterwegs. Hier haben wir von 1990-2009 gewohnt. Strecken, die ich mit den Kindern im Kinderwagen oder später auf dem Rad zurück gelegt habe, bin ich nun mit Cindy und Panzer "Einrad-fahrend" ;-) abgekullert.
War gut zu schaffen, auch wenn im Feld immer mal die tiefen Furchen der Trecker dem Panzer das Leben schwer machen, wir sind nicht stecken geblieben, ist aber immer ein wenig Nervenkitzel dabei.
Als ich am letzten Wegviertel des Feldes über eine Geröllgruppe kullern musste, wo ich die Sorge hatte, mich in den losen Steinen einzugraben, wurde mir auch nochmal warm. Nicht nur wegen der Sonne.

Bin unbeschadet durchgekommen.

mehr lesen

Hardter Wald

Mit Bruno, Panzer und Cindy ging es heute in den Hardter Wald. Wir sind den Wanderweg A3 langgezuckelt. Er ist befestigt aber schon sehr rüttelig. Ging aber sehr gut. Meine kleine Befürchtung, dass irgendwann nach einigen km ein Sumpfloch erscheint, das ich nicht umfahren kann und mich zur Umkehr zwingt ist auch diesmal nicht wahr geworden. Ich sollte sie einfach lassen.
Als nächstes werde ich komoot schreiben, dass sie gefälligst die Möglichkeit einstellen sollen, dass man mit dem Rolli unterwegs ist. Vom Einrad bis zur Ski-Abfahrt kann man alles auswählen. Rollifahrer gibt es bei denen aber nicht. Das ändern wir jetzt mal.

mehr lesen 0 Kommentare