Sandmandala

Aus Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sandbild

"Im tibetischen Buddhismus werden detailreiche Sandmandalas geschaffen. Diese werden rituell wieder zerstört, um die Vergänglichkeit des Seins zu symbolisieren. Zuerst wird mit Bleistift den Grundriss für das Mandala gezeichnet. Dann wird mit einem sandgefüllten Metallröhrchen puderfeiner, gefärbter Sand entlang der vorgezeichneten Linien gestreut. Das Betrachten eines Mandalas soll gegen die drei Geistesgifte Gier, Hass und Verblendung wirken, vor allem wird es aber zur Unterstützung der Meditation verwendet. In einem abschließenden Ritual wird das Sandmandala zusammengefegt und in einem Gefäß gesammelt. Der bunte Sand wird daraufhin in ein fließendes Gewässer geschüttet oder dem Wind übergeben."

mehr lesen 0 Kommentare

Classic Days

An diesem Wochenende jährt sich zum 12. Mal diese Veranstaltung auf dem Gelände rund um Schloß Dyck in Jüchen. Hier kann man Autos bis zum Abwinken erleben. Ganz alte, ganz schnelle, ganz langsame, große, kleine, dicke dünne.

Es ist eine riesengroße Veranstaltung, die Menschen aus der ganzen Welt anzieht. Und entsprechend voll ist es dort dann auch. Und entsprechend groß ist die logistische Herausforderung, die der Veranstalter zu wuppen hat. Es müssen Zufahrten geschaffen, Parkplätze errichtet und Besucher- und Teilnehmerströme aufgeteilt werden.

Wir waren schon am Dienstag vorher dort um Eintrittskarten zu kaufen. Da waren alle Vorbereitungen schon im vollen Gange. Und man bekam einen kleinen Eindruck von dem, was einen erwartet. Ne Menge Mensch, ne Menge Autos und eine tolle Ausstellungstätte.

mehr lesen 0 Kommentare

Greta

Heute waren Jackson und ich auf dem Greta-Markt, der zum wiederholten Mal in der Gladbacher Innenstadt stattfand. Es ist ein Fest der Künste und der alternativen Aussteller. 

Man findet tolle Stände, sieht tolle Menschen und die Stimmung ist eine sehr gechillte, die einen die Hektik des Alltags vergessen lässt.

Es war heute sehr sonnig und warm, und entsprechend voll war es auch.

Ich hatte mich für den Panzer entschieden, so konnte ich selber rollen und Jackson musste mich nicht schieben. Außerdem bin ich dann etwas größer und breiter, so übersieht man mich nicht so schnell. Und ich muss nicht nur auf Pos schauen, sondern darf auch etwas darüber hinaus blicken. ;-)

Klugerweise haben wir darauf verzichtet, Cindy mit zu nehmen. Die Arme wäre dort sehr unglücklich gewesen. Laut macht ja noch nix, sie ist ja fast taub, aber voll und heiß ist auch schon schlimm genug. 

Die Hunde, die wir gesehen haben, sahen eher unglücklich aus.

mehr lesen 0 Kommentare

NRW-Forum Düsseldorf

Grad noch geklappt.

Heute war ich mit Bruno in Düsseldorf um mir die Ausstellung im NRW-Forum anzusehen.

 

So spricht das Forum über sich: "Das NRW-Forum Düsseldorf ist ein internationales Ausstellungshaus für Fotografie, Pop und digitale Kultur - eine lebendige Ideenfabrik für die ganze Familie."

mehr lesen 0 Kommentare

Museum Kunstpalast Düsseldorf

Mit Moni und deren Freundin war ich heute im Museum Kunstpalast und habe die dortige Ausstellung von Cranach (dem Älteren) besucht. Bruno hat uns zuverlässig hingebracht. Er glänzt ja nun wieder im neuen Lacke und musste sich erstmal vorstellen.

mehr lesen 0 Kommentare

Touchdown

Ich hatte noch ein Geburtstagsgeschenk gut. :-)

Hilde und Moni haben mir einen Besuch der Ausstellung "Touchdown 21" geschenkt.

Am Sonntag haben wir das Geschenk eingelöst. Wurde auch Zeit, denn es war der letzte Tag der Ausstellung.

mehr lesen 0 Kommentare